SVG Läufer Reinickendorf e.V.




Home

Einladung zur Vorstandssitzung am 28.06.2018

Von: "Frank Walther" ib.walther@googlemail.com

An: julian.genten@arcor.de, Bernhard.Prott@gmx.de, "Ulrich Kremser" <ulrichkrem@web.de>, "Rainer Hoppe" <rainer-hoppe@hotmail.com>, "Ronald Fiedler" <e4ronny@web.de>, erhard.10585@web.de Datum: 17.06.2018 19:43:42

Liebe Schachfreunde,

hiermit möchte ich Euch recht herzlich zu unserer konstituierenden Vorstandssitzung am

Donnerstag, den 28.06.2018, um 19:00 Uhr

an gewohnter Stelle in unserer Spielstätte einladen.

Folgende Themen werden besprochen: - Aufarbeitung der Jahreshauptversammlung vom 07.06.18 inkl. Protokoll - Absprachen zu den einzelnen Funktionsbereichen - Terminplan 2018/19 - außerordentliche Mitgliederversammlung zur Nachwahl des Finanzwartes

Ich bitte Euch, trotz des parallel laufenden Gerhard-Nehls-Turniers an der Vorstandssitzung teilzunehmen. Im Datenanhang erhaltet Ihr außerdem den ersten Entwurf des Protokolls zur Jahreshauptversammlung von Ulrich Kremser und ich bitte Euch, falls Ihr Einwände dazu habt, diese auf der Vorstandssitzung geltend zu machen.

Mit besten Grüßen Frank Walther

Protokoll der Vorstandssitzung vom 28. Juni 2018 im Schachklub in der Stargarder Straße Beginn: 19 Uhr Ende: 20:35 Anwesende: Frank Walther (Vors.), Ronald Fiedler (Spielleiter), Rainer Hoppe (Jugendwart), Ulrich Kremser (Schriftführer), Bernhard Prott (zukünftiger Kassierer). Der 2. Vorsitzende Julian Genthen und der kommissarische Kassierer Erhard Müller fehlen entschuldigt.

1. Begrüßung SF Walther begrüßte die Anwesenden zur Vorstandsitzung. Die SF E. Müller und J. Genthen sind verhindert und haben sich bei ihm abgemeldet.

2. Zum Protokoll der HV am 7. Juni 2018 SF Frank Walther übergibt seine Vorschläge und Änderungswünsche an den Schriftführer.

3. Außerordentliche Mitgliederversammlung und Nachwahl des Kassierers Der SF Bernhard Prott hat sich bereit erklärt, den Posten des Kassierers zu übernehmen. Die außerordentliche Mitgliederversammlung, die zu seiner Wahl notwendig ist, wird für den 23. August 2018 zu 19 Uhr in das Klublokal Stargarder Str. einberufen. Die Einladung muss rechtzeitig herausgeschickt werden. Gleichzeitig werden dort Änderungen zur Clubmeisterschaft vorgeschlagen: Auf der Grundlage der Spielstärke Einteilung in drei Gruppen und jede Gruppe ermittelt ihren/ihre Sieger. Es werden Geldpreise vergeben. Vor- und Nachspielen der Partien soll wieder erlaubt werden. Der Vorsitzende F. Walther wird außerdem vorschlagen, eine „Schachreise“ evtl. nach Greifswald durchzuführen und möchte die Reaktionen der Mitglieder erfragen.

4. Kinder- und Jugendtraining Der Jugendwart Rainer Hoppe berichtete über die Kinder- und Jugendarbeit an den Schulen, die er zusammen mit dem SF Marc Lippert betreut. Er plant bzgl. des Spielbetriebs eine Sommerpause ein. Ab dem 19. August soll wieder regelmäßig gespielt werden. Das Ziel ist es, die Schüler vermehrt an Wettkämpfen teilnehmen zu lassen. Ob eine Beteiligung an der BMM möglich ist, soll recherchiert werden. Dann ergäbe sich auch die Frage nach den Mitgliedsbeiträgen. Da 1€ pro Monat an den Berliner Schachverband abgeführt werden müsste, wären aus der Sicht unseres Klubs 2€ pro Monat für beide Seiten akzeptabel. Für den 23. September wird wieder ein Jugendturnier organisiert, wie vor zwei Jahren, mit Preisen untermauert. Dazu und zur Verbesserung der Kinder/Jugendarbeit wird auch in diesem Jahr wieder geworben (evtl. wieder in der Reinickendorfer Ausgabe).

5. Spielbetrieb, Mannschaftsaufstellungen usw. SF Fiedler gab einen ersten Überblick über die möglichen Mannschaftsaufstellungen für die Saison 2018/19. Auch die fünfte Mannschaft sollte erhalten bleiben. Offene Fragen müssen bis August geklärt werden. Dazu gehört auch die Benennung der Mannschaftsleiter.

Vorsitzender Schriftführer Frank Walther Ulrich Kremser

SVG Läufer Reinickendorf e.V. Jahreshauptversammlung 2018

Datum: 07. Juni 2018 Ort: Spiellokal, Stargardtstr. 3, 13407 Berlin Beginn der HV: 19:10 Ende der HV: 21:50

Protokoll

TOP 1: Begrüßung und Bericht des Vorsitzenden Der Vorsitzende Erhard Müller eröffnete die HV und begrüßte die Ehrenmitglieder namentlich.

Zum Versammlungsleiter wurde Klaus Ullrich gewählt. Die Einladungen mit der Tagesordnung (Anlage 1) wurden rechtzeitig verschickt. Von den 61 Mitgliedern sind bis 21:35 Uhr 35 anwesend (Teilnehmerliste, Anlage 2), um 21:35 verlassen zwei SF die Versammlung, SF Caspary kommt 21:40 hinzu. Die HV ist damit beschlussfähig. Die Tagesordnung wird ohne Änderungen angenommen.

Bericht des VS: SF Erhard Müller gab bekannt, dass er nicht mehr kandidieren wird. In einem kurzen Rückblick würdigte er den Zusammenschluss der Vorgängervereine. Damit wurde auch ein permanenter Spielort gefunden, der Grundlage einer guten Klubentwicklung ist. Durch den Wechsel im Vorstand sieht er eine Chance auf kreative Veränderung in der Klubarbeit.

Zum Bericht des Vorsitzenden gab es keine Anfragen und Bemerkungen.

TOP2: Bericht des Kassierers, der Kassenprüfer und Vorlage des Wirtschaftsplanes 2017 Der Kassierer Siegfried Fack ist aus dem Klub ausgetreten und hat aber die Kasse mit den Belegen usw. an den Vorsitzenden Erhard Müller übergeben. SF Müller dankte dem Kassierer in Abwesenheit für seine gute Arbeit. Die Kassenlage ist positiv, so dass das Vereinsleben wirkungsvoll finanziell unterstützt werden kann. Die Kassenprüfer Klaus Ullrich und Heike Eggeling bestätigten eine saubere Kassenführung und schlugen die Entlastung des Kassierers vor. Abstimmung: Ja: 34, eine Enthaltung, keine Gegenstimmen. Damit ist der Kassierer entlastet.

Der Wirtschaftsplan für 2018 (Anlage 3) wurde vom Vorsitzenden vorgestellt. Der Plan lag allen Mitgliedern schriftlich vor. SF Hoppe schlug vor, im September 2018 ein Jugendturnier mit den Spielern zu veranstalten, die er und andere SF aus unserem Verein anleiten. Dafür beantragte er 150 €. Die Versammlung stimmte zu (34 ja, keine Neinstimmen, eine Enthaltung) und der Wirtschaftsplan wurde dahingehend aktualisiert.

TOP3: Bericht des Spielleiters und Siegerehrungen Der Spielleiter Ronald Fiedler berichtete über die Clubmeisterschaft, die Pokalmeisterschaft, die Berliner Mannschaftsmeisterschaft, die Blitzmeisterschaft und andere Turniere. Die Sieger wurden entsprechend geehrt und ausgezeichnet (Pokale, Urkunden, Geldpreise). Geldpreise, die bei der HV nicht abgeholt werden, verfallen zu Gunsten der Vereinskasse. SF Erhard Müller berichtete über das gemeinsame Essen zum Abschluss der Berliner Mannschaftsmeisterschaft (insbesondere mit der 3. Mannschaft, die aufgestiegen ist). Seiner Meinung nach ist ein solches Essen unmittelbar nach den letzten Spielen problematisch wegen der unterschiedlich langen Partien. Er regte eine Diskussion bzgl. anderer Möglichkeiten für eine Feier zum Saisonabschluss an.

TOP4: Entlastung und Neuwahl des Vorstandes Der Versammlungsleiter dankte dem Vorstand für seine geleistete Arbeit und schlug die Entlastung des Vorstandes vor. Ja 34, 1 Enthaltung, keine Gegenstimme.

Neuwahl des Vorstandes: Zum ersten Vorsitzen wurde SF Frank Walther vorgeschlagen. SF Walther stellte sich vor und machte deutlich, dass er etliche neue Ideen in den Klub einbringen möchte, u.a. Nachwuchsförderung, Jugendturniere, Vereinsausflug und vieles mehr. Seine Ideen würde er dem Vorstand zur Realisierung vorschlagen. Wahl: Ja 31, 3 Enthaltungen, 1 Gegenstimmen SF Frank Walther nahm die Wahl an.

Zum zweiten Vorsitzenden wurde SF Julian Genthen vorgeschlagen. Ja 34, keine Gegenstimme, eine Enthaltung. SF Julian Genthen nahm die Wahl an.

Kassierer: Vorschläge: SF Fenske, Eggeling, E. Müller, Kremser, Caspary. Fenske, Eggeling, E.Müller, Kremser lehnten ab, SF Caspary war noch nicht eingetroffen. Deshalb wurde die Wahl des Kassierers verschoben.

Spielleiter: Vorschlag: SF Ronald Fiedler. Ja 34, 1 Enthaltung, keine Gegenstimme. SF Fiedler nahm die Wahl an.

Schriftführer: Vorschläge: SF Kremser und SF Lidemit. SF Lidemit lehnte eine Kandidatur ab. Wahl SF Kremser: Ja 35, keine Enthaltungen, keine Gegenstimme. SF Kremser nahm die Wahl an.

Kassenprüfer: Vorschläge: SF Ullrich und SF Eggeling. Abstimmung im Block: ja 34, keine Gegenstimme, eine Enthaltung. SF Ullrich und Eggeling nahmen die Wahl an.

Wahl eines Jugenwarts: Vorschläge: SF Hoppe und Lippert als Team. Ja 33, Enthaltungen 2, keine Gegenstimme. Beide nahmen das Amt an.

TOP5: Verschiedenes Anträge (Anlage 4) Antrag 1: In der Diskussion kristallisierte sich eine Mehrheit für die vereinsinterne Lösung heraus. Die SF Seefeld und Fenske erklärten sich bereit, die notwendigen Aktivitäten mitzutragen. Die zeitliche Unterbringung dieser Aktivitäten müßte durch den Vorstand in der Jahresplanung berücksichtigt werden. Ja 30, 3 Enthaltungen, 2 Gegenstimmen

Antrag 2: Wegen der inzwischen in Kraft getretenen Datenschutzverordnung scheint es sehr kompliziert zu sein, eine solche Seite mit Personendaten ins Internet zu stellen und zu pflegen. Abstimmung: Ja 7, 4 Enthaltungen, 24 Gegenstimmen. Damit ist der Antrag abgelehnt.

Antrag 3: Das Jugendtraining sollte noch interessanter gestaltet werden, z.B. durch die Teilnahme an Kinderturnieren und Jugendturnieren. SF Walther würde seine persönlichen Erfahrungen einbringen und sich an der Organisation beteiligen. Bei einer Enthaltung wurde der Antrag angenommen (ja 24, keine Gegenstimme).

Antrag 4: 4a: Soll die CM wieder mit DWZ durchgeführt werden: Ja 17, 7 Enthaltungen, 8 Gegenstimmen (3 SF haben die HV verlassen ohne Abmeldung).

4b: Wie Antrag 4: Ja 12, 9 Enthaltungen, 11 Gegenstimmen. Damit ist der Antrag angenommen. Der SF E. Müller wird das Turnier organisieren.

Antrag 5: Der Antrag wird zurück gezogen.

TOP 6: Wahl des Kassierers Auch mit dem Erscheinen des SF Caspary gelingt die Wahl eines Kassierers nicht. SF Caspary lehnt eine Kandidatur ab. Der Vorstand beauftragt den SF E. Müller, das Amt des Kassierers kommissarisch auszuüben. SF E. Müller nimmt den Auftrag an.

Der Versammlungsleiter schließt die Versammlung um 21: 50.

Berlin, den 8. 6. 2018

Der Vorsitzende Schriftführer Frank Walther Ulrich Kremser

Anlagen Anlage 1: Einladung, Tagesordnung Anlage 2: Anwesenheitsliste Anlage 3: Wirtschaftsplan 2018 Anlage 4: Anträge des Vorstands zur HV 2018

Protokoll SVG Läufer Reinickendorf Vorstandssitzung am 22.11.2018 im Spiellokal Stargarder Str. 3 Beginn: 18:10 Ende    : 19:05

 

Anwesende Schachfreunde: Frank Walther (1. Vors.), Julian Genten (2.Vors.), Bernhard Prott (Kassierer), Ronald Fiedler (Spielleiter), Ulrich Kremser (Schriftführer), Erhard Müller (ehem. 1. Vorsitzender), Rainer Hoppe (Jugendwart) und Werner Knispel (für die getränkemäßige Ausgestaltung der Weihnachtsfeier)

 

TOP 1: Begrüßung SF Walther begrüßte die Teilnehmer und wies auf den Hauptpunkt hin, der besprochen werden sollte, die Durchführung und  Ausgestaltung von Weihnachtsfeier und Weihnachtsblitz.

 

TOP 2: Weihnachsfeier 2018 Die Einladungen zur Weihnachtsfeier des Vereins wurden bereits an die Mitglieder verschickt. Sie beginnt am 16.12.18 um 11 Uhr im Spiellokal mit einer Würdigung des Schachjahres 2018 durch den Vorsitzenden. Anschließend wird mit einem Glas Sekt angestoßen. Um 13 Uhr  gehen alle zum Weihnachtsessen in das Cafe am Schäfersee. Damit die Weihnachtsfeier pünktlich beginnen kann, wird ab 10 Uhr das Mobiliar dem Anlass entsprechend zurecht gerückt. SF Prott übernimmt die finanzielle Abwicklung (Einsammeln der persönlichen Beteiligung und Abrechnung in der Gaststätte). Die Würdigung der Verstorbenen sowie die Würdigung aktiver Mitglieder übernimmt der 1. Vorsitzende SF Walther. Die Auszeichnung bzgl. schachlicher Wettbewerbe (Pokal etc.) übernimmt der Spielleiter SF Fiedler.

 

TOP 3: Weihnachtsblitz Am 13. 12.18 findet das Weihnachtsblitz-Turnier statt. Alle Spieler sollten einen Preis erhalten, die notwendigen Finanzmittel sind im Wirtschaftsplan für 2018 enthalten. Der 2. Vorsitzende SF Julian Genten wird sich darum kümmern.

 

TOP 4: Verschiedenes • Der SF Walther informierte, dass der neue Vorstand des Vereins vom Amtsgericht bestätigt wurde und damit der Weg demnächst frei wird für Kassenzugriff und die normale Arbeit des Kassenwartes. • Der Vorstand beschließt einstimmig und mit sofortiger Wirkung, dass der Beitrag passiver Mitglieder 5€/Monat  beträgt. • Bisher zahlen Ehrenmitglieder des Vereins keine monatlichen Beiträge (etliche von ihnen zahlen allerdings auf freiwilliger Basis). Da die Zahl der Ehrenmitglieder eher zunehmen wird und damit Einnahmen fehlen werden, schlägt der Vorstand vor, dass die Ehrenmitglieder künftig 50% des Mitgliedsbeitrages einzahlen. Ein entsprechender Vorschlag ist der HV 2019 vorzulegen. • Das Skatturnier zu Weihnachten fiel aus, da nach der Absage von SF Fäskorn sich niemand gefunden hat, der die Organisation einschließlich der Preisbeschaffung übernehmen würde. Das ist bedauerlich und muss nicht so bleiben. Der Vorstand überlegt, wie ein Skatturnier evtl. an einem anderen Termin 2019 (nicht unbedingt vor Weihnachten) trotzdem organisiert werden kann.

 

Berlin, den 29.11.2018

 

Der Vorsitzende      Der Schriftführer

Frank Walther         Ulrich Kremser