SVG Läufer Reinickendorf e.V.

20.09.2014


Ein paar Worte zum Start der neuen Webseite


Erstmal ein großes Dankeschön an unseren Webmaster, der vergangenen Jahre, Hans Reimer. Er hat die Webseite der SG Wedding erstellt und lange Jahre in hervorragender Weise betreut. Ich habe mich immer, durch seine Arbeit, gut informiert gefühlt.

Nun zu meiner Person: Ich habe fast 30 Jahre Computererfahrung. Mein erster Computer war der Atari 1040. Er hatte eine Gesamt-Speicherkapazität, heute glaubt man es kaum, von 1 Megabyte. Trotzdem war es damit damals schon möglich ein Schweizer Turnier zu steuern. Das Programm für das Schweizer Turnier hatte unser Schachfreund Gotthard Draschner geschrieben. Die neue Webseite wurde mit dem Webseitengestalter WebPlus X6 gestaltet. Dieses Programm besitzt viele Sicherheitsvorkehrungen, wie Webseitenvorschau- und Prüfung. Ich hoffe, dass dadurch eine fehlerhafte Darstellung der Webseiten selten sein wird, aber beim Computer ist man niemals sicher. Hans Reimer schrieb zum Abschied von der alten Webseite, dass nur durch die aktive Teilnahme aller Mitglieder die Homepage zum Erfolg getragen wird. Ich hoffe auf viele interessante Beiträge der Mitglieder. Da muss natürlich auch positive Kritik erlaubt sein. Unser Vorsitzender Erhard Müller hat schon durch seine Beiträge die Webseite bestens belebt. Norbert Fäskorn hat aktiv am Design der Startseite mitgewirkt, dafür herzlichen Dank.


Rainer Hoppe





Clubmeisterschaft der SVG Läufer

Saison 2014/2015



Wir spielen die Clubmeisterschaft im Schweizer System

jeweils um 19.00 Uhr an den folgenden Terminen:


1. Runde:  09.10.2014

2. Runde: 30.10.2014

3. Runde:  20.11.2014

4. Runde: 11.12.2014

5. Runde: 08.01.2015

6. Runde: 22.01.2015

7. Runde: 12.02.2015

8. Runde: 05.03.2015

9. Runde: 19.03.2015

DBBB

Nach der ersten Runde wird jeweils am Spielabend der Vorwoche die Partieansetzung ausgelost, damit jeder SF seinen nächsten Gegner und seine Farbe kennt. Die Bedenkzeit beträgt 120 Minuten für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie.


Preise bei der Clubmeisterschaft


1. Platz 60 €  6. Platz 35 €

2. Platz 55 €  7. Platz 30 €

3. Platz 50 €  8. Platz 25 €

4. Platz 45 €  9. Platz 20 €

5. Platz 40 €  10. Platz 15 €

und Ratingpreise


Die Anmeldung liegen unserem Spielleiter vor. Nachzügler melden sich bei Ronald Fiedler persönlich, telefonisch (Tel: 030 444 72 15) oder per Email e4ronny@t-online.de). Die Auslosung der 1. Runde erfolgt am 09.10.2014 um 18.30



  20. September 2014

Für die SVG Läufer

  - Erhard Müller -



Pokalmeisterschaft

Saison 2014 / 2015




Wir spielen die Pokalmeisterschaft im k.o. Modus.

Wir spielen jeweils um 19.00 Uhr an folgenden Terminen:


                                                            1. Runde:  13.11.2014

                                                            2. Runde: 04.12.2014

                                                           3. Runde:  26.02.2015

                                                           4. Runde: 26.03.2015

                                                            5. Runde: 16.04.2015

DBB


Am 16. Oktober 2014 wird die erste Runde ausgelost. Danach wird jeweils am Spielabend der Vorwoche die Partieansetzung gelost, damit jeder SF seinen

nächsten Gegner und seine Farbe kennt.


Die Bedenkzeit beträgt 90 min für 40 Züge plus 15 min für den Rest der Partie. Zusätzlich 30 Sekunden pro Zug von Anfang an


Der Verein lobt folgende Preise aus:


1. Platz: 50 €

2. Platz: 30 €

3. Platz: 20 €

4. Platz: 10 €


Anmeldung: spätestens bis 16. 10. 2014 an unseren Spielleiter Ronald Fiedler persönlich, telefonisch (Tel: 030 444 72 15)

 oder per Email e4ronny@t-online.de)



    10. Oktober 2014

   Für die SVG Läufer

  - Erhard Müller -


11.03.2015

Marc Seefeld hat beim Mannschaftskampf gegen TSG Oberschöneweide eine Superkombi hingelegt.

Das Matt ist zu schön, um es Euch vorzuenthalten . Hier ist seine Beschreibung der Situation.


Auch unser Kampf in Oberschöneweide war hart. Beim Stand von 3,5 zu 3,5 durfte ich noch spielen. In Gewinnstellung hatte es mir mein Gegner nie leicht gemacht und kurz vor 14 Uhr hatten wir folgend Stellung. Ich hatte nur noch drei Minuten und musste gewinnen. Dann kam mir noch eine zündende Idee. Hier die "Aufgabe": Schwarz am Zug! Weiß (Günter Bluhm): Kh1, Tc7, Lg2, Sf4, Bauern auf a2, d4, e6 und h3 Schwarz (ich): Ke8, Tg5, Tb8, Sf6, Bauern auf c6, d5, f5 und h4 Ich am Zug spielte mit wenig Zeit: 47... Se4 mit gemeinem Hintergedanken. Er reagierte statt des starken 48. T:c6 mit 48. Th7 und bot mir das 2.Mal remis an. Keiner sagte etwas und ich lehnte mit den Worten "Sekt oderSelters" das 2. Mal ab. Bei 48. T:c6 hätte er vielleicht unverdient noch remis rausgeholt. Aber so wurde er abgebürschtet! Was zog ich? Es droht Th8+.Viel Spaß beim Rechnen. Den hatte ich auch!

22.03.2015

Die Mannschaftsmeisterschaft lief 2014/15 erfolgreich für die SVG Läufer.

Am letzten Spieltag haben wieder vier Mannschaften gewonnen.

Die dritte Mannschaft hat ihren letzten Kampf gewonnen und ist damit in die 2.Klasse aufgestiegen, herzlichen Glückwunsch.

Die vierte und fünfte Mannschaft haben, obwohl sie den Aufstieg schon geschafft hatten, nochmals

gewonnen, grossartig.

Der Aufsteiger, die zweite Mannschaft hat  sich durch den 5:3 Sieg noch auf dem 3. Platz vorgearbeitet,

eine tolle Leistung.

 Die erste Mannschaft hat ihren letzten Kampf verloren. Auch ein hoher Sieg hätte  nicht zum Aufstieg gereicht, da die Friesen gegen Empor gewonnen haben. Trotzdem ist der ungeteilte 2. Platz ein

voller Erfolg,  mit dem keiner zu Saisonbeginn gerechnet hat.



Heinz-Jörg Gossa

20.09.1945 – 5.06.2015


Unser Schachfreund und Ehrenmitglied Heinz-Jörg Gossa ist gestorben.



Jörg litt an der ALS. Diese unheilbare Nervenkrankheit schlich sich unerwartet und diskret bei ihm ein.  Anfangs verspürte er nur ein Jucken im Knöchel, dann fiel ihm das Auftreten schwer. Er ging zum Arzt und am 21.09.2012 bekam er als amtierender Kassenwart diese Diagnose. Die aktuelle Lebenserwartung bei dieser Form von ALS beträgt höchstens 3 bis 5 Jahre. Schon bei der Kassenprüfung Anfang Januar 2013 saß Jörg im Rollstuhl. Seit etwa Mitte 2013 lebte er in einer Pflegeeinrichtung und konnte kaum noch sprechen. Die Lähmung schritt bei vollem Bewusstsein voran.  Die Schachfreunde Marc Seefeld und Lothar Elbrandt hielten Kontakt zu Jörg. Nachdem sie ihn Anfang Dezember 2014 letztmalig besuchten, empfahl Frau Gossa, sie möchten ihn so in Erinnerung behalten, wie er war. - Der Tod kam als Erlöser.  


Wir Läufer lernten Heinz-Jörg Gossa im August 2008 kennen. Er war Mitbegründer der Schachgruppe der TSG Wittenau, die sich "Flotter Springer" nannte. Damals wurden wir Läufer zu einem Freundschaftskampf zu den flotten Springern eingeladen. Als diese Schachgruppe sich bald darauf auflöste, trat Heinz-Jörg Gossa am 01.09.2010 bei Läufer Reinickendorf ein. Er erklärte sich  bereit, das Amt des Kassenwartes zu übernehmen und erwies sich der geeignete Mann für diesen Posten mit dem notwendigen Know-how. - Leider erhielt er schon ein halbes Jahr später die Diagnose ALS. Auf Antrag des Vorsitzenden Marc Seefeld ernannten die Mitglieder der JHV 2013 Heinz-Jörg Gossa zum Ehrenmitglied.  


19. Juni 2015

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Heinz-Jörg Gossa

Erhard Müller

Für die SVG Läufer Reinickendorf


16.04.2015

Blitzmeisterschaft

Nach der Clubmeisterschaft hat sich Michael Sielaff auch den Titel des Blitzmeisters erkämpft.

Er hat alle seine Blitzpartien gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgen Dr. Yamen Ibraheem  und

 Marc Seefeld.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gesamtergebnisse gibt es hier.

27.04.2015

Pokalmeisterschaft

 Michael Sielaff hat es geschafft, dass was Bayern München noch werden will.

Nach Blitz- und Clubmeisterschaft holte er sich auch den Pokalsieg  und ist damit

Triple-Sieger,  Gratulation.

Sein Gegener, Marc Seefeld inszenierte einen scharfen Angriff am  Königsflügel, der aber durch exaktes Gegenspiel abgebrochen werden mußte und nach 21 Zügen stand Michael als Sieger fest.

Ergebnisse:

02.05.2015

Unser Schatzmeister Siegfried Fack hat  anlässlich

der Siegerehrung auf unserer Hauptversammlung

dem Sieger  eine Kreation gewidmet und mit dem

nur zugut passenden Abbatitel ausgestattet.

28.08.2015

Herbstpokal der SVG Läufer

Die SVG Läufer Reinickendorf lädt die Schachfreunde der SG Weißensee und alle Schachfreunde der SVG Läufer zum Saisonbeginn 2015 / 2016 zum Schnellschachturnier ein.


Modus: Schnellpartien mit 30 Minuten Bedenkzeit, 9 Runden im  Schweizer System, verteilt auf 3 Spielabende

Termine: 03. September 2015, 19.00 Uhr – Runde 1 bis 3

Spielort: Clubheim Läufer Reinickendorf, Stargardtstr.3


           24. September 2015, 19.30 Uhr – Runde 4 bis 6

Spiellokal: Freizeit-Haus Pistoriusstr. 23, 13086 Berlin


01. Oktober 2015, 19.00 Uhr – Runde 7 bis 9

Spielort: Clubheim Läufer Reinickendorf, Stargardtstr.3

                       Preise:

                              1. Platz 50 €

                               2. Platz 40 €

                               3. Platz 30 €

                               4. Platz 20 €

                               5. Platz 10 €

(und weitere Sonderpreise)

Wir freuen uns auf unser nachbarschaftliches Herbstturnier und wünschen uns, dass möglichst alle Schachfreunde unserer Vereine teilnehmen.

Für die SVG Läufer

  - Erhard Müller -

07.07.2015

Beim Blättern auf den Seiten desBerliner Schachverbandes habe ich zufällig entdeckt, dass unser

Schachfreund Roman Olschewsky sich beim Schachclub Kreuzberg gegen 7 Kreuzberger durchgesetzt

 hat und mit 5,5 aus 7 das C-Klassenturnier gewonnen hat und somit in die B-Klasse aufgestiegen ist.

Grosse Leistung!

24.07.2015

Das Sommerturnier ist beendet, es hat allen Teilnehmern großen Spass bereitet.

Die Ergebnisse sind hier zu finden

01.08.2015

Zum 85. Geburtstag von Wolfgang Beykirch

16.08.2015

Zum 80. Geburtstag von Klaus Ulrich

11.09.2015

Pokalmeisterschaft

Saison 2015 / 2016

Wir spielen die Pokalmeisterschaft im k.o. Modus.

Wir spielen jeweils um 19.00 Uhr an folgenden Terminen:


1. Runde:  08.10.2015

2. Runde: 22.10.2015

3. Runde:  14.01.2016

4. Runde: 18.02.2016

5. Runde: 07.04.2016

6. Runde: 12.05.2016


Am 08. Oktober 2015 wird die erste Runde ausgelost.

Nach Beendigung der Runde wird die nächste Runde ausgelost.

Am folgenden Spielabend werden die nächsten Partieansetzungen bekannt gegeben, damit jeder SF seinen nächsten Gegner und seine Farbe kennt.


Wettkampfmodus

Die Bedenkzeit beträgt 90 min für 36 Züge plus 15 min für den Rest der Partie.

Die Wartezeit betragt 30 min

Bei Remis wird die Entscheidung anschließend durch Blitzpartien (Best of 3) ermittelt, bei erneutem Remis entscheidet das Los.

Spielverlegungen sind dem Spielleiter vor der angesetzten Runde zu melden.

Der Verein lobt folgende Preise aus:


1. Platz: 50 €

2. Platz: 30 €

3. Platz: 20 €

4. Platz: 10 €


Anmeldung: spätestens bis 16. 10. 2014 an unseren Spielleiter Ronald Fiedler persönlich,                        

telefonisch (Tel: 030 444 72 15) oder per Email e4ronny@t-online.de)



    10. September 2015

   Für die SVG Läufer                     

  - Erhard Müller -         


02.10.2015

Der Kampf um den Herbstpokal wurde gestern in unserem Heim beendet. Der Favorit Michael

Sielaff hat sich mit 7,5/9 Punkten durchgesetzt. Dahinter folgten Dr. Yamen Ibraheem und Hans

Reimer. Die große Überraschung des Turniers war der vierte Platz von Rahmi Yilmaz, der mit einer DWZ von 1432 den vierten Platz erkämpfte. Matthias Ahlberg hat, obwohl er nur 6 Runden gespielt hat, mit einer 100%-Leistung 6/6 noch den 5.Platz geholt.

Das Endergebnis der Runden 1- 9 sind hier zu sehen.

14.10.2015

Das war schon ein grosses Schachereignis in unserer

Stadt. 145 Grossmeister(!) inklusive der Exweltmeister

Krammnik und Anand und des amtierenden Weltmeisters

Magnus Carlsen kämpften um den WMTitel  im

Schnell-und Blitzschach. Magnus Carlsen schaffte es nicht seinen Tripplesieg von Dubai zu wiederholen. Im Blitzschach machte ihm Alexander Gritschuk ein Strich durch die Rechnung, nachdem MVL lange Zeit wie der sichere Sieger ausgesehen hat.

Hier die Endergebnisse:


http://www.chess-results.com/tnr190460.aspx?lan=1&art=1&rd=15&wi=821


http://www.chess-results.com/tnr190790.aspx?lan=0&art=4&flag=30&wi=821

20.11.2015

Die Clubmeisterschaft beginnt.

Zum Auftakt unserer Clubmeisterschaft brachte unser Dr. Yamen Ibraheem zwei spielstarke syrische Schachfreunde mit: KhaledAlahmad und Adnan Alkhalaf traten in den Verein ein. Ich war unmittelbaran das Motto der Dresdener Schacholympiade 2008 erinnert. Es hieß „Wir spielen alle dieselbe Sprache“. Khaled und Adnan, herzlich willkommen! Wir wünschen euch weiterhin Freude und Erfolg beim Schachspiel! – Außerdem brachte die erste Runde der Clubmeisterschaft zwei faustdicke Überraschungen: Unser Senior Helmut Hallbauer (94 Jahre) gewann gegen Gregor Zell und Dr. Hans Peter Wilke (85 Jahre) schlug mit Norbert Siebert einen unserer stärksten Schachspieler. Glückwunsch, euch beiden Nestoren! Alle Ergebnisse und die Ansetzung für die zweite Runde auf der Turnierseite.


Erhard Müller

14.12.2015

Letzten Donnerstag kämpften 25 Läufer

beim Weihnachtspreiskat um die Gans.

Der Gewinner hiess Norbert Fäßkorn.

Herzlichen Glückwunsch!

Jeder Teilnehmer hat einen Preis erhalten.

Die weiteren Gewinner sind hier zu sehen.

Home

21.12.2015

Läufer-Weihnachtsfeier 2015

Die Weihnachtsfeier am 20.12.15 fand im weihnachtlich geschmückten Clubheim statt. Unser Vorsitzender

Erhard Müller hat die Feier, wie schon im vor Jahr, hervorragend organisiert und mit seiner Rede

nochmal die Highlights des Jahres 2015 beleuchtet. Nachdem die Laudatoren Marc Seefeld

und Hans Reimer über die Erfolge und Leistungen der zu ernennenden Ehrenmitglieder berichtet hatten, wurden Gerhard Nels und Rainer Hoppe, auf Grund ihrer langjährigen Mitgliedschaft und ihrer Verdienste für den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Nach einem Sektumtrunk ging es  zum Cafe am Schäfersee, wo eine knusprige und

wohlschmeckende Gänsekeule auf uns wartete. Danach ging die gelungene Veranstaltung bei

prächtiger Stimmung zu Ende.

06.01.2016

Schachaufgaben mit Michael Sielaff

Hier die Lösung der letzten Aufgabe  Nr. 17.

Michael Sielaff hat wirklich 17 sehr schöne Aufgaben für uns alle ausgesucht und es hat Spass gemacht

sich damit zu beschäftigen. Leider beendet er, aus bekannten Gründen, seine lobenswerte Arbeit.

Wir bedanken uns bei ihm dafür.

01.04.2016

Gestern fand der von Norbert Fäskorn liebevoll organisierte Osterpreisskat statt. Es konnten

leider nur 17 Spieler teilnehmen. Der Gewinner des 1. Preises ist Rudolf Spieß.

Herzlichen Glückwunsch

Die weiteren Ergebnisse sind als Originaldokument hier zu finden..

12.05.2016

Alex Reitenbach hat es geschafft, er ist Pokalsieger.

Herzlichen Glückwunsch!

Wenn man sich das Diagramm ansieht, will man nicht glauben,

dass Alex, mit weissen Steinen am Zuge, diese Partie noch remis

halten kann.  Er hat es erreicht, auch wenn Ronald dabei kräftig

geholfen hat: 1. b5!-Ke5?? 2. c6-Kd6 3. c6xb7- Kc7  4. b5xa6 und die

Partie ist für Schwarz nicht mehr zu gewinnen. Das anschliessende

Blitzduell endete 2 zu 1 für Alex.

Hier ist das gesamte Pokalturnier zu sehen, Link.

18.04.2016

Unser Vorsitzender Erhard Müller hat auf seiner Seite die Rückschau zur Mannschaftsmeisterschaft gehalten. Link

04.06.2016

Das Schüler-Open findet am 02.10.2016 in unseren Räumen statt. Die Vereinsmitglieder sind aufgefordert in Ihrer Familie oder Ihrem Umfeld dafür Werbung zu machen, damit das Open ein Erfolg wird. Hier ist die Ausschreibung.

29.04.2016

Veni vidi vici

Daran kann man denken, wenn den Erfolg unseres neuen Blitzmeister’s  Khaled Al Ahmed sieht.

 Khaled ist nicht einmal ein halbes Jahr in unserem Verein, trotzdem hat er schon den Titel

des Blitzmeisters errungen, herzlichen Glückwunsch.

In der letzten Runde kämpften die 10 besten Blitzer gegeneinander. Hier siegte Marc Seefeld punktgleich

mit Michael Kunze, die damit insgesamt Zweiter und Dritter wurden. Link

15.05.2016

Alex Reitenbach hat das Double geschafft. Nach dem Pokalsieg holte er sich auch die Klubmeisterschaft mit

7 aus 9 Punkten.  Adnan Khalaf erkämpfte die gleich Punktzahl, seine Buchholzwertung war aber niedriger,

wenn man aber seine persönlichen Umstände betrachtet, kann man diese Leistung nur bewundern.

Der Vorstand gratuliert beiden Gewinnern.

Dr. Yamen Ibraheem im letzten Jahr Zweiter, musste sich mit 6 erzielten Punkten und dem dritten Platz begnügen. Die selbe Punktzahl erreichte unser Vorsitzender Erhard Müller, der mit seinem Ergebnis bestimmt zufrieden  war.

  Alle Ergebnisse, sowie die DWZ-Auswertung sind hier zu sehen.

04.06.2016

Am 26. Mai wählten 37 Mitglieder der SVG Läufer Reinickendorf  einen neuen Vorstand. Neu in dem Vorstand kamen Dr. Yamen Ibraheem und Ulrich Kremser. Unser Vorsitzender Erhard Müller kündigte an, dass dies seine letzten beiden Jahre als Vorsitzender sind.  Die Zusammensetzung des Vorstandes ist hier zu finden. Die Versammlung beschloss mit 18 gegen 8 Stimmen die Clubmeisterschaft mit DWZ-Auswertung zu spielen.

30.08.2016

Hier die aktuellen Ergebnisse der Endrunde unseres Sommerturniers, 9. Runde Link.

  In der letzten Runde, wo die Spitzengruppe gegeneinander spielte, wurde Marc Seefeld  Erster und

gewann somit das Sommerturnier. Obwohl Alex Reitenbach ein Streichergebnis einfuhr,

konnte er den zweiten Platz behaupten.  Leider hat es nun nicht mit dem Triple  nicht geklappt.

Michael Kunze errang den dritten Platz. Der Vorstand gratuliert den drei Gewinnern.

30.09.2016

Herbstpokal bei Läufer

 Matthias Ahlberg ist mit einer grossartigen Leistung, 8 aus 9 Punkten der Gewinner dieses Turniers.

Yamen Ibraheem hat mit Rainer Hoppe die Plätze getauscht und mit 6,5 aus 9 Punkten den zweiten Platz und ein starkes Ergebnis erzielt. Werner Knispel bereitete uns mit Kartoffelsalat und Buletten ein schmackhaftes Abendbrot. Es war wiedermal eine gelungende Veranstaltung, die wir gemeinsam mit unseren Schachfreunden von der SG Weissensee  durchgeführt haben.

Wir bedanken uns noch bei Rico Schmidt, für seine technische Hilfe bei der Durchführung des Turniers.

Hier die Resultate nach neun Runden, Link.

02.10.2016

So sehen Sieger aus

(Von links nach rechts Nicholas Müller, Jud Jumaa und Hugo Müller)

Am heutigen  Sonntag kämpften 7 Mädchen und 12 Jungen beim Schülerturnier von Läufer Reinickendorf um  die schönen Preise. Mit 4,5 aus 5 gewann Hugo Müller den 1. Preis. Sein Bruder Nicholas  wurde mit 4 Punkten Zweiter. Jud Jumaa, bestes Mädchen, erreichte auch 4 Punkte, hatte aber die schlechtere Buchholzwertung und wurde damit  Dritte.  Nochmals herzliche Gratulation an Euch Drei.

Den undankbaren 4. Platz auch mit 4 Punkten errang Laila Elhossini, mit einen halben Buchholzpunkt weniger als Jud.

Alle Teilnehmer wurden bestens verpflegt. Nach der ersten Runde reichte Hedi Müller zur Stärkung Nutella Brote. In der Mittagspause gab es Kartoffelsalat und Wiener Würstchen, bereitet  aus Hühnerfleisch.

Wir glauben, es hat allen gut gefallen und hoffen darauf, recht viele beim Schachtraining am 16.10.2016 wiederzusehen. Die Rangliste und weitere Bilder sind hier zu betrachten.

19.12.2016

Läufer-Weihnachtsfeier 2016

Unsere Weihnachtsfeier fand im ähnlichen Rahmen wie im Vorjahr statt. In einer beeindruckenden Rede von unserem Vorsitzenden Erhard Müller wurden die Verdienste des scheidenden Ex-Vorsitzenden Jürgen Sethmann hervor gehoben. Unser ältestes Vereinsmitglied Helmut Hallbauer bekam, nach der Rede vom Laudator Winfried Schulz, die Urkunde als Ehrenmitglied überreicht. Als Dankeschön für ihre Arbeit wurden einige Vorstandsmitglieder, Werner Knispel und unser verlässlicher „Schlüsseldienst“ Joachim Kiese und Wolfgang Liedemit mit einer Christstolle beschenkt. Nach einem Umtrunk, wurden im Cafe am Schäfersee reichlich Gänsekeulen, Grün- und Rotkohl, Klösse und Kartoffeln gereicht. Viele Mitglieder machten danach noch bei bester Laune einen Spaziergang um den Schäfersee.


11.02.2017

Unser Vorsitzender Erhard Müller hat einen Bericht von der Berliner Seniorenmeisterschaft veröffentlicht. Daran haben fünf Läufer teilgenommen . Link

09.03.2017

Die Journalistin Juliane Kipper aus der ntv-Manufaktur besuchte uns am 12. Januar 2017 im Vereinsheim und interessierte sich dafür, wie die Integration unserer syrischen Freunde in den SC Läufer gelingt. Ich hatte zu diesem Gespräch alle unsere syrischen Schachfreunde und deutschen Schachfreunde eingeladen, die Interesse am Thema hatten. Yamen, Kinan, Ayham und Adnan nahmen gern am Gespräch teil und unterhielten sich mit Rainer, Uli, Ronny, Siegfried und mir. Unsere Syrer hatten wesentliche und interessante Beiträge vorbereitet. Es ist leider nicht möglich, die anregenden Gespräche unseres Abends wiederzugeben, aber was Frau Kipper am Montag dieser Woche in „ntv.de“ über ihren Besuch bei Läufer Reinickendorf geschrieben hat, das gehört doch für alle Läufer auf unsere Website! Link

Erhard Müller

28.03.2017

Der letzte Wettkampftag der Berliner Mannschaftsmeisterschaft ist für Läufer Reinickendorf nicht gut ausgegangen. Die erste Mannschaft spielte nur 4:4 und hat damit den ersten Mannschaftspunkt abgegeben. Zum Glück hatte dies keine ernsten Auswirkungen, da die Mannschaft schon aufgestiegen war. Die zweite Mannschaft spielte auch 4:4 und verpasste, wegen eines halben Brettpunktes weniger, den Aufstieg in die erste Klasse, schade. Die dritte Mannschaft hat es leider nicht geschafft die Klasse zu halten, dabei hätte wäre sie 2015 fast aufgestiegen. Die vierte Mannschaft, die 2015 freiwillig auf dem Aufstieg verzichtete, hatte diesmal mit dem Aufstieg nichts zu tun.. Die neu gebildete fünfte Mannschaft erreichte  einen guten siebenten Platz. Der Aufstieg der ersten Mannschaft wurde nach Beendigung des Wettkampfes im Restaurant „Zum Ritter“ gefeiert.

07.04.2017

Clubmeisterschaft

Der neue Clubmeister heisst, wie schon im vergangenen Jahr, Alex Reitenbach. Er hat mit  7 aus 9 Punkten das Turnier gewonnen. Punktgleich, aber mit einem Buchholzpunkt weniger ist,erreichte  Rainer Hoppe den zweiten Platz. Dritter wurde mit 6,5 Punkten Kinan Ibrahim. Der Vorstand gratuliert den Siegern. Die Schlusstabellen zur Clubmeisterschaft sind hier zu finden.

27.04.2017

Pokalmeisterschaft

Der neue Pokalmeister  Michael Kunze hat das Pokalfinale gegen Klaus Ulrich gewonnen. Klaus eröffnete als Weisser  mit  c4, der Englischen Partie. Er konnte aber keinen großen Vorteil in der positionell geführten Partie erringen.  Im Endspiel hat Michael auf der a-Linie einen entfernten Freibauer bilden können, der letzt endlich, die Partie gewonnen hat. Der Vorstand gratuliert beiden Finalisten zu der guten Leistung. Hier geht es zum Pokalgeschehen.

06.05.2017

Blitzmeisterschaft

Marc Seefeld hat die letzte Runde der Blitzmeisterschaft gewonnen und ist damit der amtierende Blitzmeister 2016/17. Auf den Plätzen folgt der vorjährige Blitzmeister Khaled Al Ahmad und Adnan Khalaf. Der Vorstand gratuliert allen Gewinnern. Hier ist der Link zur Schlusstabelle.